Christbaumkugeln mit Kindern gestalten

Da ist er tatsächlich schon, der Dezember… Gestern hatten wir den 1. Advent und nun rückt das Weihnachtsfest mit großen Schritten näher! Es wird also Zeit, dass wir das Haus oder die Wohnung weihnachtlich dekorieren – wenn das nicht schon längst passiert ist 😉 Und genau dafür habe ich heute eine kleine DIY-Idee für euch, die ihr super mit Kindern umsetzen könnt. Und psssst: diese Kugeln eigenen sich auch super als Geschenk für Oma und Opa!

Folgende Materialen braucht ihr:

  • Christbaumkugeln
  • Acryl- oder Fingerfarbe (braun, weiß und rot)
  • ein paar kleine Schüsseln oder Teller
  • Zahnstocher
  • leere Eierkartons
  • einen Fön
  • wasserfester Folienstift oder Edding (schwarz)
  • eventuell einen Pinsel

Eine wichtige Info vorweg: ich persönlich bevorzuge zum Gestalten der Kugeln Acrylfarbe. Diese würde ich allerdings nicht Kindern in die Hand geben und ich würde sie damit auch keine Fingerabdrücke machen lassen. Deshalb haben wir die Kugeln mit Fingerfarbe gestaltet! Weil wir keine braune Fingerfarbe mehr hatten, haben wir sie einfach selber aus grün und rot zusammengemischt 😉

Wenn ihr eure braune Farbe in eine Schüssel gegeben habt, kann es losgehen: entweder nehmt ihr die Farbe direkt mit dem Finger auf oder ihr malt mit dem Pinsel einen Finger an. Damit macht ihr dann Abdrücke auf den Kugeln – einfach nach Lust und Laune verteilen, aber nicht zu eng, wenn ihr müsst später noch ein kleines Geweih an die Abdrücke malen… Anschließend lagert ihr die Kugeln auf den leeren Eierkartons und lasst sie trocknen.

Damit die Farbe schneller trocknet, darf gerne der Fön zum Einsatz kommen: einfach trocken fönen 😉 Geduld ist ja nicht meine beste Tugend und eure bestimmt auch nicht *lach* Wenn die brauen Abdrücke trocken sind, könnt ihr mit einem Zahnstocher eine rote Nase auftupfen und mit einem schwarzen Folienstift oder Edding die Augen und das kleine Geweih aufmalen. Natürlich geht das auch mit Finger- bzw. Acrylfarbe, aber gerade beim Geweih finde ich einen feinen Stift praktischer. Zum Schluss haben wir die Kugeln dann noch mit kleinen Schneeflocken verziert – einfach mit einem Zahnstocher weiße Farbe auftupfen!

Fertig sind die selbstgestalteten Christbaumkugeln 🙂 Wir haben damit den Großeltern schon ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und ich finde sie als Schmuck am Tannenbaum auch einfach richtig schön!

Viel Spaß beim Basteln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.