Herbstzeit ist Kürbiszeit – und Suppenzeit! Es gibt Kürbissuppe…

Vorgestern habe ich in der Küche mal wieder ein Experiment gewagt: es gab Kürbissuppe. Ich probiere ja gerne mal neue Sachen aus, aber bei meinem Mann ist das nicht unbedingt eine gute Idee 😉 Aber weil man ja nicht weiß ob man etwas mag, bevor man es probiert hat, muss man manchmal eben auch „Risiken“ eingehen *lach*  Das Fazit gleich mal vorweg: meinen Männern fehlte das Fleisch in der Suppe! Mir hat’s auch so supergut geschmeckt…

Wer diese leckere Suppe nachkochen mag, bekommt hier nun das Rezept:

Zutaten:
1kg Kürbis
500ml Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
etwas Ingwer
1 rote Pepperoni
1 Orange (Bio-Qualität, weil auch die Schale benötigt wird)
125ml Sahne
Petersilie

Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln würfeln und in etwas Fett (am besten Butter) glasig werden lassen. Kürbis und geriebenen Ingwer dazu geben und kurz andünsten. Brühe dazu geben und ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Orange auspressen und Saft beiseite stellen. Nun die Orangenschale abreiben und mit der kleingehackten Pepperoni und der gehackten Petersilie mischen.

Suppe nach der Garzeit pürieren und den Orangensaft und die Sahne dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss Orangenschale, Pepperoni und Petersilie dazu geben.

Ich habe die Pepperoni nicht mit der Orangenschale und der Petersilie gemischt, weil sie für Kinder einfach zu scharf ist. Man kann sie aber auch problemlos erst beim Servieren direkt in den Teller geben.

Dazu schmeckt frischen Baguette!

Guten Appetit.

Merken

Kategorie Rezepte

Ich bin Svenja, Mitte 30 und Mami von Mausekind und Zwergenmann. Von Beruf bin ich Erzieherin und zusammen mit den Kindern, einem wundervollen Ehemann und den drei Stubentigern lebe ich im Emsland.

Kommentar verfassen