Herbstzeit ist Suppenzeit: es gibt Kartoffelsuppe!

Letztens habe ich euch ja schon mal ein Rezept für eine leckere Kürbissuppe vorgestellt. Wer keinen Kürbis mag, wird vielleicht mit dieser Kartoffelsuppe glücklich 😉 Die geht bei uns nämlich immer! Sogar der Vollblutpapi, der eher auf die deftige Variante mit Mettwürstchen und Röstzwiebeln (das Rezept reiche ich euch gerne nach) steht, isst von dieser Supper immer mindestens zwei Teller…

 


Ihr braucht:

  • Kartoffeln (ne Menge kann ich nicht genau angeben, ich koche da immer nach Gefühl – aber ich denke, dass es wohl gute 2kg sind…)
  • ein Bund Suppengrün
  • Gemüsebrühe
  • 1 kleiner Becher Sahne
  • Wiener Würstchen (je nach Größe mindestens 1 pro Person)
  • etwas Öl oder Pflanzenfett
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Das Suppengrün putzen und ebenfalls würfeln, die Petersilie aber erstmal zur Seite stellen. Das Öl (oder Pflanzenfett) in einem großen Suppentopf erhitzen und die Kartoffeln und das Suppengrün dazu geben und kurz andünsten. Anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen, dass alles mit Wasser bedeckt ist, die Zutaten sollen nicht schwimmen! Ich nehme Instantbrühe – aber nicht so viel wie zur Zubereitung angegeben wird. Ich finde den Geschmack dann zu stark. Das Ganze nun gute 30 Minuten köcheln lassen bis alle Zutaten weich sind. Nun die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. Anschließend die Sahne zugeben. Sollte die Suppe sehr dick (fast breiig) sein, noch etwas Wasser dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die kleingeschnittenen Wiener dazu geben und warm werden lassen. Zum Schluss die gehackte Petersilie aus dem Suppengrün dazu geben!
Guten Appetit 🙂

Merken

Kategorie Rezepte

Ich bin Svenja, Mitte 30 und Mami von Mausekind und Zwergenmann. Von Beruf bin ich Erzieherin und zusammen mit den Kindern, einem wundervollen Ehemann und den drei Stubentigern lebe ich im Emsland.

Kommentar verfassen