Nähen für Götz Cookie

Guten Abend ihr Lieben!

Anfang der Woche hatte ich in meinem Beitrag zu den Puppenflitzern von KiOo KiOo ja schon verraten, dass ihr hier nun unsere große Puppenfamilie kennenlernen werdet. Bevor ich euch verrate, wen ich euch heute vorstelle, möchte ich euch aber erst einmal erzählen, was es hier in den nächsten Wochen alles zu sehen geben wird 🙂

Nähen für Puppen

In vielen Nähgruppen bei Facebook lese ich immer wieder Fragen nach Schnittmustern für Puppen. Im Puppenflitzer-Beitrag habe ich ja schon geschrieben, dass es wirklich viele und sehr schöne Schnittmuster für Puppen gibt, man muss sie nur finden. Die Google-Suche hat da für mich längst nicht alles ans Tageslicht befördert, was sich inzwischen auf meiner Festplatte und ausgedruckt in einem dicken Ordner tummelt. Die meistens Schnitte habe ich eher durch Zufall beim Stöbern oder auf eine direkte Empfehlung hin entdeckt. Und den ein oder anderen habe ich für mich als eher unbrauchbar empfunden oder er gefiel mir nicht, weshalb ich in diesem und den kommenden Beiträgen auch keine lückenlose Schnittsammlung abliefern werde – hier bekommt ihr nur Schnitte empfohlen, die ich persönlich gerne nähe! Es sind Freebooks und auch kostenpflichtige Ebooks dabei – das schreibe ich immer direkt dazu und in der Regel verlinke ich euch die Seiten und Shops auch direkt, dann müsst ihr nicht lange rumsuchen 😉

Das ist Lilli

Im heutigen Beitrag möchte ich euch Lilli vorstellen. Diese Götz Cookie ist die größte Puppe in unserer Puppenfamilie, die man mit speziellen Puppenschnitten benähen kann. Hier mal ihre Maße:

Größe: 48cm
Kopfumfang: 34,5cm
Fußlänge: 7,5cm

Lilli ist letztes Jahr bei uns eingezogen und hatte vorher ein anderes Zuhause – sie ist also eine Second-Hand-Puppe. Ein kleines bisschen sieht man ihr das auch an, aber deshalb haben die Kinder sie nicht weniger lieb. Mausekind spielt aktuell aber noch nicht so gerne/ oft mit ihr, weil sie eben doch recht groß und schwer ist 😉 Getauft wurde sie übrigens von Mausekind und benannt wurde sie nach der Hexe Lilli, die bestimmt viele von euch kennen.

Viele Freebooks

Das Schöne ist, dass es für die Götz Cookie bei den Puppenschnitten sehr viele Freebooks gibt 🙂 Für sie habe ich hier um ehrlich zu sein nur ein kostenpflichtiges Ebook 😉

Hier seht ihr ein Set aus Schnitten von Firlefanz. Genäht habe ich ein Kleid nach dem Schnitt „Puppenjumper 2.0“. Ich liebe diesen Schnitt, weil er so schön wandelbar und vielfältig ist! Es lässt sich nämlich nicht nur ein Jumper aus dem Puppenjumper nähen… Neben einer Indoor- und Outdoorvariante des Jumpers, lassen sich aus dem Schnitt auch ein Kleid mit verschiedenen Rockteilen, ein Pullover, eine Hose, eine Jacke und ein Mantel zaubern.

Ich habe mich bei diesem Outfit für ein schlichtes Kleid mit A-Linie aus dem süßen Stoff von Alles für Selbermacher entschieden, den es leider nicht mehr gibt. Als kleinen Blickfang habe ich eine Häkelblume an das Oberteil genäht. Dazu trägt Lilli eine Hose aus der Babyabteilung von H&M, die bereits Zwergenmann und Mausekind getragen haben, in der Größe 50 😉

Mit einer Jacke, die ich ebenfalls aus dem Puppenjumper genäht habe und einer Mütze und einem Halstuch aus dem Winterset von Firlefanz ist Lilli auch für Ausflüge bestens ausgerüstet!

 

Passend zum Outfit habe ich auch noch Puppenflitzer aus Leder genäht. Das Freebook ist von KiOo KiOo. Damit sie nicht ganz so schlicht daher kommen, habe ich eine kleine Katze aus der Microplotts-Datei von Paul & Clara darauf geplottet und eine kleine Schleife von Namijda durfte auch nicht fehlen.

Lilli’s zweites Outfit ist „aus der Not heraus“ entstanden *lach* Eigentlich hatte ich eine andere Stoffkombi geplant, aber beim Probenähen für die Puppenflitzer ist ein Paar Schuhe entstanden, das ihr perfekt passt, nicht aber der Puppe, für die die Schuhe eigentlich gedacht waren 😉 Egal! Ich bin ja spontan und kreativ. Und soll ich euch was sagen: mir hätte kein besserer Fehler passieren können! Das Outfit ist soooooo süß!!!

 

Genäht habe ich das Puppenset von Erbsenprinzessin und Stoff & Liebe. Es besteht aus der Lieblingstunika und einer Leggings. Ich finde dieses Set einfach nur toll!!! Den „Freunde für immer“ Stoff von Stoffonkel hüte ich wie einen Schatz, der wird nur selten angeschnitten. Und wenn, dann hole ich auch die passende Plotterdatei von Paul & Clara raus *lach*

Die Schnitte sind super schnell genäht und ebenso wie der Puppenjumper von Firlefanz absolut für Nähanfänger geeignet. Davon werden hier auf jeden Fall noch mehr Sets entstehen und demnächst seht ihr so ein Set auch noch an einer kleineren Puppe 😉

Es gibt noch mehr Schnitte für die Götz Cookie, aber es würde den Rahmen sprengen, wenn ich sie hier alle in einen Blogbeitrag packe. In den kommenden Beiträgen werdet ihr aber so ziemlich alle Schnitte einmal an einer Puppe sehen – es gibt die meistens Schnitte schließlich in verschiedenen Größen und ich habe nicht alle für alle Puppen genäht. Das würde die Kapazität unseres Puppenschrankes dann doch deutlich sprengen 😉 Weiter unten verlinke ich aber alle passenden Schnitte!

Hier findet ihr die Schnittmuster

Nun aber zu dem, was euch bestimmt am meisten interessiert: die Links zu den Schnittmustern! Wenn ihr auf die Links klickt, gelangt ihr zu den Seiten der Designer bzw. direkt zum jeweiligen Shop. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern und nähen 🙂

Firlefanz Puppenjumper 2.0 (Freebook)
Firlefanz Puppenlöwenzahn (Freebook)
Firlefanz Löwenzahnkleid (Freebook)
Firlefanz Winterset (Freebook)
Millimugg Puppenhenriette (Freebook)
Schnabelina’s Puppenbody (Freebook)
Erbensprinzessin und Stoff & Liebe Puppenset (Freebook)
KiOo KiOo Puppenflitzer (Freebook)
Pea aus Schilde Erbsenpüppi

Tipp zum Schluss

Da die Götz Cookie 48cm groß ist, passen ihr auch viele Schnitte für Babys in Größe 50. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sich andere einfache Schnitte für Babys und Kleinkinder gut eignen, wenn man sie mit Hilfe des Dreisatzes verkleinert und dementsprechend verkleinert ausdruckt. Das geht wie folgt:

Puppengröße x 100 / Kleidergröße

Wenn die Puppe also z.B. 48 groß ist und die Kleidergröße im Schnittmuster 62 beträgt, rechnet ihr 48 x 100/ 62. Das ergibt 77,42. Wenn ihr das Schnittmuster ausdruckt, gebt ihr bei Größe also 77% an. Dann sollte das Schnittmuster passend sein. Hier und da muss man aber individuelle Änderungen vornehmen, weil die Proportionen einer Puppe nun mal etwas anders sind, als die eines Kindes 😉

Kategorie Puppenstube

Ich bin Svenja, Mitte 30 und Mami von Mausekind und Zwergenmann. Von Beruf bin ich Erzieherin und zusammen mit den Kindern, einem wundervollen Ehemann und den drei Stubentigern lebe ich im Emsland.

Kommentar verfassen