Saftiger Nusskuchen – glutenfrei, laktosefrei und low carb

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich ein Rezept für einen leckeren Nusskuchen für euch. Ich kenne ihn schon seit meiner Kindheit, aber damals hat wohl noch niemand an „glutenfrei“, „laktosefrei“ und „low carb“ gedacht – der Kuchen war vor 30 Jahren seiner Zeit also schon weit voraus *lach* Wer eine Nussallergie hat, sollte aber wohl lieber auf diese saftige Köstlichkeit verzichten – ich will nicht für allergische Reaktionen verantwortlich sein! 😉

Diese Zutaten braucht ihr:

– 200g gemahlene Haselnüsse
– 5 Eier
– 100g Zucker
– 2 EL heißes Wasser
– 3 Tropfen Bittermandelöl (bzw. Bittermandelaroma)
– 1 Prise Salz
– etwas Fett zum Einfetten der Backform
– Puderzucker zum Bestäuben des fertigen Kuchens

So wird’s gemacht:

Zuerst die Eier trennen. Die 5 Eigelb mit dem heißen Wasser und dem Bittermandelöl schaumig schlagen. Nach und nach 2/3 des Zuckers und das Salz dazu geben und so lange rühren bis eine cremige Masse entsteht. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu einem steifen Schnee schlagen. Nun die Haselnüsse und anschließend den Eischnee locker unter die Eigelbmasse heben.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Die Backform (Kastenform) einfetten und die Teigmasse hinein geben. Bei 175 Grad ca. 45 backen. Den fertigen Kuchen in der Form auskühlen lassen und anschließend auf eine Kuchenplatte stürzen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Kategorie Rezepte

Ich bin Svenja, Mitte 30 und Mami von Mausekind und Zwergenmann. Von Beruf bin ich Erzieherin und zusammen mit den Kindern, einem wundervollen Ehemann und den drei Stubentigern lebe ich im Emsland.