Was kriecht und krabbelt denn da???

Ja, es gibt uns noch… Die letzten Tage war es hier ziemlich ruhig. Den Grund dafür erfahrt ihr die Tage noch in einem kleinen Rückblick 😉 Jetzt will ich mich aber erstmal um die aktuellen Geschehnisse kümmern…

Zwergenmann war heute nicht im Kindergarten. Seit gestern ist seine Nase zu. Also zu zu. Laufen tut sie nicht wirklich… Er hat sich seine erste „Kindergartenseuche“ eingefangen… Ja, das darf ich so sagen! Ich bin Erzieherin, ich weiß wovon ich spreche 😉 Dementsprechend unruhig war die letzte Nacht. Er ist ständig aufgewacht, weil er trotz Nasentropfen keine Luft bekommen hat. Nachdem er um halb 6 wieder wach war und dann gegen 7 wieder eingeschlafen ist, wollte ich ihn nicht für den Kindergarten wecken und habe ihn ausschlafen lassen. Wir haben das gute Wetter dann aber genutzt und waren an der frischen Luft. Und da haben wir so einiges entdeckt…

Seit Zwergenmann regelmäßig Biene Maja guckt, ist er total fasziniert von allem, was in der Natur krabbelt und kriecht. Ständig entdeckt er irgendwo eine Raupe, einen Käfer und eine Spinne – nicht unbedingt immer zu Mama’s Freude.

In unserem Garten haben wir auf der Wäscheleine eine Libelle entdeckt. Sie saß da eine ganze Zeit und wir konnten sie uns richtig gut angucken. Wenn sie fliegen, sind sie ja immer dermaßen schnell unterwegs, dass man kaum was erkennen kann.

Auf dem Spielplatz hat Zwergenmann diese „Raupe“ gefunden. Und wer jetzt denkt „die schaut aber groß aus“, dem muss ich Recht geben. Stolze 10cm!!! Ich habe noch nie im Leben so eine große Raupe gesehen. Wie gut, dass Mama ihr Smartphone dabei hatte und Tante Google befragen konnte: die Raupe ist in Wahrheit eine Larve. Und zwar von einem Weidenbohrer. Das ist ein Nachtfalter – oder Motte, wie ich sie nenne. Mit ihrer Größe ist die Larve schon echt beeindruckend und sie war auch ganz schön fix unterwegs.

Nachmittags haben wir dann die Vollblut-Oma besucht, die nur ein paar Autominuten von uns entfernt wohnt. Sie wohnt hinter einem großen und wunderbar angelegten Friedhof. Ich finde Friedhöfe ja immer schön. Sie sind gepflegt und herrlich ruhig. Auch wenn’s blöd klingen mag, aber da kann man gut spazieren gehen… Heute sind wir mit der Oma einmal über den Friedhof gelaufen, weil wir noch schnell beim Bäcker ein Kürbisbrot kaufen wollten.

Und da hat Zwergenmann einen Feuerkäfer entdeckt! Ich sollte sofort ein Foto machen. Denn die Folge mit den kleinen Baby-Feuerkäfern ist eine von Zwergenmann’s Lieblings-Biene-Maja-Folgen! Er hat den Käfer eine ganze Zeit lang beobachtet und ist ihm gefolgt bis er zwischen den Pflanzen auf einem Grab verschwunden war. Und auch ich muss zugeben, dass diese Käfer wirklich hübsch anzusehen sind mit ihrer schwarz-roten Zeichnung.

Auf dem Rückweg zu Oma‘ Wohnung krabbelte uns am Waldrand dann noch dieser Geselle über den Weg. „Was ist das für einer?!“ wollte Zwergenmann wissen. Mehr als „ein schwarzer Käfer“ konnten die Oma und ich im ersten Moment natürlich nicht sagen. Man kann schließlich nicht alle Käfer kennen! Aber im Prinzip hätten wir es uns so nah am Friedhof ja auch denken können: ein Totengräber *lach* Dieser Käfer ernährt sich von Aas, ist also sehr nützlich für die Umwelt. Zwergenmann hätte ihn glaub ich am liebsten mit nach Hause genommen, so spannend fand er ihn… Wir konnten ihn aber überzeugen, dass er lieber da am Waldrand bleiben sollte, weil das ja sein Zuhause ist.

Zum Abschluss unseres Spazierganges waren wir dann noch am See und haben uns die Teichhühner und Enten angeguckt. Und dann waren die kleinen unausgeschlafenen Beine auch müde. Sonst will er immer noch auf den kleinen Spielplatz, aber heute dann doch direkt zurück zu Oma’s Wohnung.

Und so geschafft, wie er heute war, war er dann auch früh im Bett. Zum Einschlafen hat er sich heute eine Maja-CD ausgesucht. Die mit Momo, der Raupe 😉 Ich hoffe, dass wir heute Nacht alle etwas mehr Ruhe kriegen. So ne Schnottnase ist ja echt blöd – vor allem, wenn der Schnott noch nicht mal raus kommt. Aber mit Nasentropfen, Globuli und Anisbutter soll’s wohl schnell besser werden!

Merken

Kommentar verfassen