Wenn die lieben Kleinen neue Schuhe brauchen…

Hallo ihr Lieben!

Erinnert ihr euch an die Mega-Schuh-Bestellung bei MyToys, die ich euch vor Kurzem bei Instagram und auf Facebook gezeigt habe?! Ich weiß ja nicht, was der arme Mensch, der das alles packen musste, gedacht hat *lach* Behalten haben wir natürlich nicht alle Schuhe – es war ja eine Auswahlbestellung.

Das, was bleiben durfte, war dann doch überschaubar 🙂 Zum einen liegt das daran, dass nicht alle Schuhe von der Passform und der Qualität so waren, wie ich sie mir vorgestellt habe, und zum anderen haben Mausekind und Zwergenmann inzwischen auch ihren eigenen Geschmack und ziehen längst nicht alles an, was wir als Erwachsene toll finden.

Gute Kinderschuhe haben ihren Preis?!

Nun ist es ja so, dass man Kinderschuhe preislich von günstig bis superteuer bekommen kann. Ich persönlich tue mich immer ein wenig schwer, die richtig hochpreisigen Schuhe zu kaufen. Gar nicht mal so sehr, weil die Füße der Kinder schnell wachsen – bislang wachsen sie nämlich eher langsam und so brauchen wir in der Regel nur von Saison zu Saison neue Schuhe. Vielmehr ärgert es mich, wenn teure Schuhe direkt versaut werden. Und DAS können meine Kinder wirklich gut. Zwergenmann ist da wohl ein typischer Mann: „Hä??? Schlammloch??? Hab ich nicht gesehen…“ Und Mausekind ist eher so der Typ „Ronja Räubertochter“ – da müssen die Schuhe auch einiges ab können und sie sollten auch nicht unbedingt hell sein 😉

Dennoch lege ich Wert auf qualitativ hochwertige Schuhe. Da beide Kinder eher schmale Füße haben, muss auch die Passform stimmen. Das schließt die ein oder andere Marke schon direkt aus, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass das Weitensystem, das einem Orientierung bieten soll, von Hersteller zu Hersteller doch leicht variiert. Und wie das im Leben so ist, greift man doch am liebsten auf die Dinge zurück, die sich bewährt haben. Es gibt also Marken, die wir klar bevorzugen. Und ich bin auch ehrlich: ich bevorzuge Lederschuhe. Die sind einfach deutlich haltbarer als z.B. Kunstleder!

Online kaufen oder vor Ort?

Ich kaufe generell lieber direkt vor Ort als in einem Onlineshop. Also alles, nicht nur Schuhe 😉 Man kann die Sachen direkt angucken und anprobieren, man kann sich einen Eindruck von der Qualität machen. Aber wenn man online das ein oder andere Schnäppchen machen kann, schlage ich natürlich gerne zu! So wie jetzt bei MyToys. Beide Kinder brauchten komplett neue Schuhe und da bin ich dann schon dankbar, wenn ich sparen kann… Vor Ort gibt es zwar auch immer mal wieder Schnäppchen, aber unterm Strich hätte ich hier dann doch deutlich mehr bezahlen müssen.

Zwergenmann’s neue Schuhe

Seine Sandalen und Chucks passen noch super, die festen Schuhe und Sportschuhe, die er hat, fallen aber offenbar klein aus – sie drücken. Also mussten neue Schuhe her! Außerdem braucht er für den Kindergarten neue Gummistiefel und Hausschuhe.

Von seinen Gummistiefeln ist er schwer begeistert – und ich auch! Das Design mit den Wikingern ist einfach traumhaft 🙂 Ich hatte hier und da schon mal was von der Marke „Beck“ gehört und bin ja mal sowas von angetan. Jetzt im Sale haben die Stiefel nur 9 Euro gekostet (statt 20 Euro). Sie sitzen durch die schmale Passform SUPER am Fuß und die Sohle ist unglaublich flexibel – das habe ich so bei Gummistiefeln auch noch nicht erlebt. Das Besondere: die Stiefel werden handgefertigt!

Seine neuen Halbschuhe von Primigi waren die berühmt Nadel im Heuhaufen. Ist euch schon mal aufgefallen, dass viele Jungenschuhe unglaublich bollerig aussehen??? Furchtbar… Zwergenmann war zum Glück direkt begeistert und zieht sie gerne an 🙂

 

Sein absoluter Lieblingsschuh ist aber der knöchelhohe von Richter 😉 Der vereint nicht nur seine beiden Lieblingsfarben grün und blau, sondern blinkt an den Seiten auch noch dezent, wenn er läuft. Ich hatte noch ein ähnliches Modell von einer anderen Marke bestellt – die haben den Zwergenmann-Test aber nicht überstanden, weil sie nicht blinken konnten *lach*

Für den Kindergarten gab es dann noch neue Hausschuhe. Das Modell von Superfit hatten wir jetzt schon in einer anderen Farbe. Schwarz fand der Zwergenmann aber ziemlich „coooool“ und es muss ja nicht immer ein buntes Muster drauf sein 😉

 

 

Zu guter Letzt haben wir dann letzte Woche bei Deichmann noch neue Sportschuhe gekauft. Die Farbe hat er sich übrigens selber ausgesucht! Eine Mutter mit 2 Töchtern raunte von der Seite was von „Mädchenmodell“, aber wo steht bitte geschrieben, dass ein Junge keine roten Schuhe tragen darf?!

Mausekind hat ihren eigenen Kopf

Wo Zwergenmann noch relativ unkompliziert ist, wird der Schuhkauf mit Mausekind schon etwas unentspannter. Sie weiß nämlich schon sehr genau, was an ihre Füße darf und was nicht.

Aus diesem Grund sollten es auch unbedingt Gummistiefel mit Pferd drauf sein. Genau wie die Stiefel von Zwergenmann haben wir uns für ein Modell von Beck entschieden und die sitzen einfach suuuupeeeer an ihren schmalen Füßen! In herkömmlichen Gummistiefeln kann Mausekind nämlich nicht gut laufen, weil sie darin einfach keinen Halt hat.

 

Hausschuhe für den Kindergarten waren auch schnell gefunden. Ich hatte da auch keine Auswahl bestellt *lach* Hab mir gedacht „Superfit sitzt immer gut und ne Katze sollte ihren Geschmack wohl treffen“ 😉 Und so war es auch. Die Schuhe wurden an- und auch erstmal nicht mehr ausgezogen.

 

Bis sie dann diese knöchelhohen Schuhe von Superfit entdeckt hatte… In pink. Am Bildschirm sahen sie gar nicht so pink aus *schluck* Das Auswahlmodell in blau wollte sie noch nicht mal anprobieren! DIE mussten es sein. DIE und keine anderen. Ich sagte ja: sie weiß, was sie will. Und noch besser weiß sie, was sie nicht will 😉 Und dabei hatte ich mir mal geschworen NIE IM LEBEN pinke Schuhe zu kaufen…

Und wenn man seine Prinzipien erstmal über den Haufen geworfen hat, kann man ja auch richtig in die Vollen gehen und PINKE GLITZERSCHUHE kaufen!!! Mädels (und Jungs), ich schwör’s euch: ich hätte nie damit gerechnet, dass ich SOWAS mal kaufen würde *lach* Und sie war noch nicht mal dabei!!! Letzte Woche musste ich feststellen, dass ihre Halbschuhe im Prinzip schon zu klein waren. Ich kontrolliere regelmäßig, wie groß die Füße sind und von einer Woche auf die andere war sie aus der 23 in die 24 hinein gewachsen. Ein neues Paar feste Sommerschuhe musste also her. Welche, die man auch in den Kindergarten anziehen kann. Soll heißen, dass ich nach der Großbestellung kein Vermögen ausgeben wollte. Tja, in ihrer Größe war bei Deichmann vor Ort, wo ich spontan hingefahren bin, natürlich nichts Gescheites zu finden. Ein Modell in weiß mit Blümchen war noch da und ein paar pinke Schuhe für 50 Euro. Und dann stand da bei den Einzelstücken dieser Schuh zum halben Preis. Ich stand wohl gut 10 Minuten mit dem Karton in der Hand vor dem Regal… „Scheiß was drauf, für den Kindergarten sind die okay, sie hat noch die Chucks für’s Gute“ hab ich mir dann gedacht und bin zur Kasse marschiert. Zu Hause habe ich noch nie so strahlende Augen gesehen!!! „Mama… Schuhe… Glitzer!!!“ Alles klar, Mama ist die Beste – und kauft jetzt auch Glitzerschuhe *schnauf*

Ich hoffe, dass wir dann erst zum Winter wieder einen Schuh-Kauf-Wahn haben. Für den aktuell nicht vorhandenen Sommer und den Herbst sind wir erstmal gut gerüstet 🙂 Das Komische ist ja, dass ich für die Kinder total gerne Schuhe kaufe. Und die beiden machen das auch immer supergut mit! Wenn wir irgendwo einen Schuhladen betreten, ziehen sie direkt ihre Schuhe aus und gehen auf die Pirsch – auch, wenn wir gar nichts für sie kaufen wollen *lach*

Habt ihr Marken, die ihr bevorzugt? Kauft ihr lieber vor Ort oder online? Und sind eure Kinder kooperativ, oder mögen sie den Schuhkauf so gar nicht???

Merken

Merken

Merken