Wir starten bunt in den Sommer: unsere Erfahrungen mit Babauba

* Beitrag enthält Werbung *

Guten Morgen ihr Lieben!

Wie schaut’s denn wettermäßig heute bei euch aus? Der Sommer macht seinem Namen zumindest bei uns keine Ehre… Seit Tagen ist es hier grau in grau mit viel Regen. Und wenn sich die Sonne dann doch mal blicken lässt, ist sie meistens auch ganz schnell wieder verschwunden. Wenn man nun bedenkt, dass nächste Woche die Ferien in Niedersachsen schon wieder zu Ende sind, bleibt nur das ernüchternde Ergebnis, dass die Schüler mit Ausnahme einiger weniger Tage (so wie letzte Woche, als wir die Bilder für diesen Beitrag gemacht haben…) nicht wirklich tolles Wetter in ihren Sommerferien hatten…

Aber so ist das hier nun mal. Ich hoffe, dass der August dafür umso besser wird! Und wenn der Himmel nur grau ist, braucht man halt andere Farbkleckse im Alltag. Farbenfrohe Kleidung zum Beispiel! Und die findet man definitiv bei Babauba 🙂

Handgemachte Kindermode – bunt und bezahlbar

Die Gründerin von Babauba, Izabella Cszik, hat ihr Hobby vor einigen Jahren zum Beruf gemacht und sich dadurch einen Traum erfüllt: ein eigenes Lable für farbenfrohe und bequeme Kindermode! Nachdem sie das Nähen erlernt und eigene Schnitte entwickelt hatte, war Babauba geboren. Der Onlineshop mit Sitz in Wien hat sich inzwischen richtig toll entwickelt – über 40 Mitarbeiter sind dort inzwischen tätig und kümmern sich um den Kundenservice und den Versand.

Das Konzept: Trag’s bunt, Baby!

Bei Babauba wird in Partner-Schneidereien alles von Hand gefertigt. Während es letztes Jahr die neuen Kollektionen noch im 8-Wochen-Rhythmus gab, erscheinen nun wöchentlich neue Kollektionen! Und auch das Sortiment hat sich erweitert: neben bequemer und funktionaler Kinderkleidung findet man im Shop auch tolle Accessoires und inzwischen auch eine Kollektion für uns Mamis 🙂 Damit ist der Partnerlook mit den Zwergen garantiert. Übrigens: die meisten Stoffe, die bei Babauba für die Kollektionen verwendet werden, sind Eigenproduktionen! Das macht die Stücke zu echten Unikaten, die ihr sonst nirgends findet.

Alle Kleidungsstücke sind handgefertigt und qualitativ hochwertig. Da es bei Babauba keine Massenproduktion gibt, sind die Artikel recht schnell ausverkauft. Wer also was Schönes sieht, sollte direkt zuschlagen – sonst ist es vielleicht vergriffen. Die Preise liegen in einem moderaten Rahmen und sind für HANDGEMACHTE Kleidung abolut angemessen. Wie ihr wisst nähe ich ja auch selber und deshalb weiß ich, welche Arbeit in so einem Kleidungsstück steckt und was hochwertige Stoffe kosten 🙂

Die Kleidung fällt von der Größe her übrigens eher großzügig aus! Die Sachen, die wir bereits im letzten Jahr bekommen haben, passen Mausekind und Zwergenmann immer noch 🙂 Besonders toll finde ich, dass die Hosen und Röcke im Bauchbündchen nun ein Verstellgummi eingearbeitet haben! So sitzen die Sachen bei jeder Figur einfach super. Meine beiden Zwerge kommen ja eher nach dem Papa und sind sehr schlank – bei Hosen und Röcken mit Bauchbündchen haben wir da häufig das Problem, dass die Sachen ständig rutschen und nicht selten musste ich ein Teil schon selber enger nähen oder ein Gummiband einziehen, damit die Sachen vernünftig sitzen.

Ein Einblick in die aktuelle Kollektion

Jetzt möchte ich euch ein paar wirklich schöne Teile aus der aktuellen Kollektion vorstellen 🙂 Letztes Jahr habe ich euch ja schon einmal einige Sachen vorgestellt und ich war wirklich überrascht, wie groß die Auswahl im Shop inzwischen ist und was alles neu dazugekommen ist! Da fiel die Auswahl jetzt nicht leicht… Denn nicht nur die Menge an Sachen hat die Auswahl erschwert, auch die wahnsinnig schönen Motive.

Zwergenmann, der Kleinstadtindianer

Zwergenmann hat sich seine neuen Sachen quasi selber ausgesucht. Ich habe in den einzelnen Kategorien geschaut, was in seiner Größe vorhanden ist und habe ihn dann entscheiden lassen, was er haben möchte. Und seine Auswahl hat mich nicht überrascht 😉 Indianer sind bei ihm gerade sehr angesagt – besonders beliebt ist Yakari 😉

Entschieden hat er sich zum einen für eine richtig coole Haremshose mit Taschen. Die sitzt einfach super und ist laut seiner Aussage auch sehr bequem. Die Hose bietet richtig viel Bewegungsfreiraum, was bei meinem Wirbelwind auch wirklich nötig ist. Enge Kleidung aus festen Stoffen mag er gar nicht.

Passend zur Hose gab es ein T-Shirt. Als Set sieht beides zusammen natürlich super aus, aber auch zu einer schlichten Jeans macht sich das T-Shirt richtig gut 🙂

Dass die Kleidung wirklich alles mitmacht, beweist der Einsatz auf dem Klettergerüst! Nichts schränkt die Bewegungsfreiheit ein. Dafür sorgt die tolle Qualität des Stoffes: Baumwolle mit einem geringen Elastan-Anteil. Der lockere Schnitt der Hose trägt natürlich auch dazu bei, dass sich Zwergenmann unheimlich gut bewegen kann!

Knallig bunt für’s Mausekind

Für Mausekind habe ich was richtig Tolles ausgesucht: einen Rock mit integrierter Leggings. Einfach nur klasse! Ebenso wie Zwergenmann’s Haremshose verfügt auch das Bauchbündchen beim Rock über einen verstellbaren Bund 🙂 So rutscht garantiert nichts. Und das Konzept mit der integrierten Hose finde ich einfach großartig!!! Ich mag es nämlich gar nicht, wenn bei Mädels der Blick auf den Popo frei wird, was ganz unweigerlich passiert, wenn sie sich bewegen und spielen.

Vielleicht bin ich da auch ein wenig bieder oder so, aber meiner Meinung nach haben andererleuts Augen nichts auf der Unterwäsche meiner Kinder zu suchen. Aktuell trägt Mausekind zwar noch eine Windel und häufig noch einen Body, aber bei Kindern ist es generell einfach so, dass sie sich keine Gedanken darüber machen, ob es sinnvoll ist, mit einem Röckchen einen Kopfstand zu machen oder sich breitbeinig in den Sandkasten zu setzen 😉

Mit der integrierten Leggings engt man die Kinder auch nicht ein – Hose und Rock teilen sich ein Bauchbündchen. Super Sache! Es kneift nichts am Bauch und wenn die Zwerge schon selber auf die Toilette gehen vereinfacht das die Handhabung auch ungemein.

Dieses Modell gibt es übrigens nicht nur in vielen anderen tollen Stoffkombis, sondern auch mit einer langen Leggings – super praktisch für Herbst und Winter 🙂

Wenn es etwas feiner sein darf

Neben bequemer Alltagskleidung hat Babauba seit einiger Zeit auch festliche Kleider im Sortiment. Und ich war in DIESES Kleid direkt schockverliebt: der Schnitt, der Stoff… Hach… Und als es dann ankam, habe ich tatsächlich gequietscht vor Entzücken!

Das Kleid an sich ist wie alles andere von Babauba aus Jersey – und somit super funktional und bequem. Es ist aber auch mit leichter Baumwolle gefüttert und der Rockteil hat zudem eine Lage Tüll. Das verleiht dem Kleid die wunderbare Form. Und es sitzt einfach nur toll… Da hat sich Babauba mal was richtig Tolles überlegt! Es ist bequem und macht allen kindlichen Unfug mit, sieht dabei aber einfach toll aus. Aus meiner Sicht ein perfektes Outfit für eine Feier 🙂

Alle Sachen habe ich vor dem ersten Tragen (also bevor ich diese Bilder gemacht habe) gewaschen und im Trockner getrocknet. Das muss Kleidung bei uns ab können – und kann sie das nicht, wird sie auch nicht mehr gekauft 😉 Und wie ihr seht, hat alles seine Form behalten und eingelaufen ist auch nichts! Auch das spricht für die wirklich gute Qualität der Sachen 🙂

Und wie gesagt: Mausekind und Zwergenmann tragen auch die Sachen aus dem letzten Jahr immer noch! Ich finde es ja einfach klasse, wenn man so lange was von den Sachen hat, dann gibt man auch gerne ein paar Euro mehr aus.

Habt ihr auch schon einmal Sachen bei Babauba gekauft? Wenn nicht, schaut mal schnell im Shop vorbei! Bis zum 31.07.2017 kann man nämlich noch versandkostenfrei bestellen 🙂 Und wer vorher schon mal schauen mag, was es da zur Zeit so gibt, darf auch gerne auf der Facebookseite von Babauba oder bei Instagram vorbeischauen – dort postet das Team immer tolle Bilder!

Merken

Merken

Merken